Die Midcourtmannschaft Salzhausen III hatte in der Sommersaison 2019 ihr Debüt in der Regionsliga. Jost Pröhl, Matthis Mahn und Adrian Follert bildeten das junge Team, welches am 4. Mai 2019 gleich auswärts gegen den TC Häcklingen antreten musste. Jost und Adrian bestritten zunächst ihre Einzel souverän und gaben kaum ein Spiel an die Gegner ab. Mit den beiden Einzelsiegen im Rücken ging es dann in das Doppel, welches Matthis und Adrian ebenfalls souverän für den TC Blau-Weiß Salzhausen entscheiden konnten. Das Endergebnis hieß 3:0 und damit hatte sich das Team zunächst die Tabellenführung gesichert.

 

Am 11. Mai 2019 fand die zweite Begegnung gegen den TC BW Uelzen wieder auswärts statt. Diesmal musste das Team auf Adrian verzichten, so dass Jost und Matthis alleine die Einzelspiele und das Doppel bestritten. Die Heimmannschaft in Uelzen erwies sich hierbei als starker Gegner und die Salzhäuser mussten sich in allen drei Spielen den Gastgebern geschlagen geben.

 

Das nächste Spiel fand in Salzhausen gegen die Gäste vom MTV Dannenberg statt. Jost und Matthis bestritten für den TC BW Salzhausen die Einzel, Adrian und Matthis das Doppel. Der MTV Dannenberg konnte alle Spiele gegen die Heimmannschaft aus Salzhausen deutlich für sich entscheiden, sicherte sich so die Tabellenführung, die sie bis zum Ende der Saison nicht mehr abgeben sollten.

  

Foto von links nach rechts: Matthis Mahn, Adrian Follert, Jost Pröhl

 

Am 1. Juni stand für Salzhausen ein Auswärtstermin in Lüneburg an. Adrian und Matthis spielten jeweils spannende Einzel, in denen sich die Kontrahenten nichts schenkten. Am Ende konnten die Salzhäuser beide Einzelspiele knapp für sich entscheiden, Matthis gewann beide Sätze mit jeweils 7:5, Adrian verlor den ersten Satz, holte sich aber den zweiten Satz und bezwang seinen Gegner schlussendlich im Matchtiebreak. Das Doppel gewannen dann die Lüneburger, der TC BW Salzhausen konnte aber mit dem Gesamtsieg im Gepäck die Heimreise antreten.

Im letzten Spiel ging es am 14. Juni für das Team, das leider auf die Unterstützung des Mannschaftsführers Jost verzichten musste, zu Hause gegen den TC Lüchow und seine Midcourt III – Mannschaft. Matthis konnte sein Einzel mit 6:1 und 6:2 klar gegen seinen Kontrahenten aus Lüchow gewinnen,während Adrian es wieder spannend machte. Nach einem klar gewonnenen ersten Satz ging es im zweiten Satz in den Tiebreak, welchen der Lüchower Spieler für sich entschied. Am Ende konnte Adrian im entscheidenden Matchtiebreak dann noch das Spiel für Salzhausen gewinnen. Der Sieg im Doppel war dann die Kür. Salzhausen behielt die drei Matchpunkte nach einem langen und spannenden Spieltag auf der eigenen Anlage.

 

Das war der tolle Schlusspunkt einer erfolgreichen Saison für Jost, Matthis und Adrian. Sie erreichten den 3. Platz von sechs Mannschaften – und das in ihrer ersten Saison! Jetzt werden die drei Jungen aus dem Jahrgang 2009 weiter fleißig trainieren, um sich weiterhin zu verbessern!

Diesen Sommer hat das Trainerteam erstmalig eine Tennisturnierreise nach Aurich angeboten. Aufgrund der relativ späten Entscheidung des Trainerteams, eine solche Turnierteilnahme mit Betreuung durch die Trainer Dirk, Michel und Jasmin anzubieten, waren bei vielen Interessenten schon die Ferienreisen gebucht. So konnten sich diesem Event leider nur fünf Jugendliche anschließen. Aber der Spaß sollte deswegen keineswegs auf der Strecke bleiben. Die Anreise erfolgte am Sonntag, den 07.07.2019 mit dem Pkw. Der Turnier austragende TC Aurich-West bietet seinen Teilnehmern an, auf der angrenzenden Vereinswiese zu campen. So wurde es auch gemacht. Geschlafen wurde also in mitgenommenen Zelten (klein oder XXXL), im Bett des Multivan, auf der Luma im Kofferraum des Pkw oder sogar im Wohnmobil.

Nach der Ankunft wurden die Schlafstätten zunächst hergerichtet, dann folgte ein Abendessen und dann wurden die Tennisplätze noch bis in die Dunkelheit hinein getestet.

Der tägliche Ablauf wurde straff organisiert, indem ein frühes Aufstehen geplant war. Danach ging es mit allen Beteiligten, ob Spieler oder Eltern, gemeinsam auf eine kleine Joggingrunde zum Wachwerden. Die Mahlzeiten wurden alle im Vereinsheim hergerichtet und die Vollverpflegung war gesichert.

So starteten wir jeden Morgen um 07.00 Uhr mit der Joggingrunde, um 07.30 Uhr mit dem Frühstück, danach wurde sich eingespielt und es wurde die Betreuung während der einzelnen Spiele organisiert. Gespielt wurde - außer beim TC Aurich-West - auch noch beim TC Aurich. So mussten wir teilweise hin- und herfahren, um die Spieler zeitnah auf der richtigen Anlage anmelden zu können. Dies hatten unsere Fahrer blendend organisiert.

Gespielt wurde von unseren Teilnehmern in den Altersklassen U9,12,14,16 und der Herrenkonkurrenz von Montag bis Donnerstag.

Das Mittagessen wurde zwischendurch auf der Anlage des TC Aurich-West eingenommen und am Ende eines jeden Turniertages folgte wieder ein gemeinsames Abendessen mit der gesamten Truppe.

Danach wurden wieder die Tennisschuhe geschnürt und es wurde frei trainiert oder untereinander gematcht - bis die Sonne unterging.

Das Abschneiden unserer Jugendlichen war unterschiedlich. Nika, als einziges Mädchen, konnte drei Matches absolvieren. Sie hatte drei recht starke Gegnerinnen, konnte aber auch über weite Strecken sehr gut mithalten und tolle Ballwechsel spielen. Hervorzuheben war ihre super Einstellung und ihr kämpferisches Engagement. Sie konnte diese Spiele zwar nicht gewinnen, aber viel lernen und mitnehmen.

Kimi verlor sein erstes Spiel in der Hauptrunde und musste in der Nebenrunde antreten, wo er sich nach einem langen Match im Matchtiebreak mit 8:10 geschlagen geben musste.

Cedric hatte erste Runde Rast und musste in der zweiten Runde gleich gegen den an Nr. 1 gesetzten Spieler antreten. Kampfgeist und tolle Ballwechsel bestimmten das Spiel, wobei auch Cedric sich am Ende geschlagen geben musste.

In der Nebenrunde konnte er leider nicht an seine Leistung aus dem Erstrundenmatch anknüpfen, so dass er auch leider dieses Spiel verlor.

Fabian überzeugte mit einer tollen Leistung und energischem Einsatz. Er gewann sehr souverän das Erstrundenspiel und musste auch gegen den an Nr.1 gesetzten Spieler seiner Altersklasse antreten. Fabian verlor dieses Spiel aber mit tollem Einsatz.

Unser kleinster und jüngster Teilnehmer war Tom. Er hatte die ersten zwei Tage noch frei und konnte das gesamte Turniergeschehen erst einmal auf sich einwirken lassen.

Er musste am Mittwoch antreten und verlor in der zweiten Runde sein Spiel. Konnte dann jedoch in der Nebenrunde das Auftaktspiel gewinnen. Verlor wiederum das nächste Spiel um den Einzug ins Finale. Das Spiel um Platz drei konnte er dann aber sicher für sich entscheiden und war stolz, auf dem Siegertreppchen stehen zu können.

Auch Michel hatte sich in die Herrenkonkurrenz eingetragen. Er musste sofort in der ersten Runde gegen einen Spieler mit LK 5 antreten. Das Spiel bot für die Zuschauer einiges und über weite Strecken war es auch ausgeglichen, aber am Ende konnte er das Spiel nicht gewinnen.

Die Nebenrunde spielte Michel auch und verlor dieses Spiel sehr knapp in zwei Sätzen.

 

Alles in allem waren es für unsere Spieler tolle Turniertage. Die Erfahrung aus den Spielen/Matches können alle mitnehmen und sich hieran fortbilden.

Hervorzuheben ist die tolle Gemeinschaft, die riesige Stimmung und der Zusammenhalt aller Beteiligten.

Insbesondere durch die langjährig aufgebauten Kontakte von Dirk vor Ort fühlten sich die Teilnehmer schnell wohl und willkommen und hatten darüber hinaus mehr Möglichkeiten zum Trainieren oder Spielen - auch auf Tennisanlagen in der Umgebung. Dies beruht ausschließlich auf seinem hohen persönlichen Engagement, von dem der Verein enorm profitiert.

Alle waren sich sicher, dass dies nicht die letzte Turnierreise gewesen ist, die man zusammen in den Ferien erleben konnte.

 

Wir vom Trainerteam mit Jasmin, Michel und Dirk sagen Danke an eine tolle Truppe mit Nika, Kimi und André Vokuhl, Fabian Schlobohm, Cedric Lepthien, Tom und Thomas Ott sowie Sabine Weinreich und Maskottchen Amy.

 

Ferienturnier in Aurich


Von links: Jasmin, Cedric, Michel, Fabian, Thomas, Dirk, Kimi, André,

Kniend: Nika, Tom und Amy

Fotografin: Sabine

Die Midcourt-Mannschaft Salzhausen 1 tritt im Sommer 2019 in der gleichen Besetzung an, in der sie letztes Jahr noch im Kleinfeld gespielt hat: Tom Ott, Lukas Schwarz und Ferdinand Schafmayer waren im letzten Jahr als Staffelsieger erfolgreich und haben daher auch entsprechende Ambitionen in dieser Saison auf dem Midcourt.

 

Das erste Spiel fand "auswärts" am 3.5.2019 gegen Salzhausen 2 statt, wobei Tom und Lukas auf Ferdinands Unterstützung verzichten mussten. Am Ende konnten die beiden das Match mit drei Siegen klar für sich entscheiden und konnten damit einen erfolgversprechenden Start in die Saison verzeichnen.

Midcourt-Team 1

 

Foto: Tom Ott (stehend), Ferdinand Schafmayer (links kniend), Lukas Schwarz (rechts kniend)

 

Das nächste Spiel war am 10.5.2019 gegen den MTV Treubund und konnte schon als Standortbestimmung gesehen werden. Tom hatte auf seinen Einsatz als Einzelspieler verzichtet und daher traten Lukas an Position 1 und Ferdinand an 2 gegen die Gegner aus Lüneburg an. Während Ferdinand sein Spiel deutlich gewinnen konnte, hatte Lukas einen schweren Gegner erwischt und musste in den Matchtiebreak gehen, den er leider verlor.

Das Doppel musste die Entscheidung bringen! Hier war es ebenso spannend – dieses Mal mit einem glücklichen Ausgang für die Mannschaft vom TCBW: Tom und Ferdinand, die bis zum Spielende konzentriert blieben und großen Einsatz zeigten, gewannen und sicherten sich so den 2:1-Auswärtssieg.

 

Im dritten Spiel ging es am 25.5.2019 gegen den Tabellenführer TC Lüchow 1 in kompletter Salzhäuser Besetzung. Alle drei Spiele wurden auf Augenhöhe

mit großem Sports- und Kampfgeist geführt, so dass an diesem Tage viel für die Zuschauer geboten wurde. Im ersten Einzel traf Tom auf Maarten Jacobs. Die beiden zeigten attraktives Tennis mit langen und technisch anspruchsvollen Ballwechseln und viel Applaus von den Zuschauern. Am Ende konnte sich Tom mit 6:1 und 6:1 durchsetzen, wobei das Ergebnis das Spielniveau auf den ersten Blick nicht widerspiegelt. Im zweiten Einzel gewann Lukas gegen Levi Ludwig den ersten Satz mit 6:3 und verlor den zweiten mit 4:6, so dass der Matchtiebreak die Entscheidung bringen musste. Dort gingen die Punkte vermehrt an Levi, so dass es 1:1 nach den Einzeln stand.

Ähnlich spannend ging es im Doppel zu: Wiederum erst im Matchtiebreak mussten sich Tom und Ferdinand geschlagen geben, so dass die Mannschaft aus Lüchow die Punkte und am Ende auch den Staffelsieg mit nach Hause nahm.

 

Nach dem deutlichen 3:0-Erfolg zu Hause gegen die zweite Mannschaft des TC Lüchow mussten die Salzhäuser im letzten Spiel am 30.6. in Ashausen antreten. Der Spieltag wurde durch die enorme Hitze geprägt, aber die Spieler hielten durch und riefen trotzdem ihre Leistung ab. Alle Spiele wurden ohne Satzverlust gewonnen und damit die Saison 2019 mit 8:2 Punkten auf dem zweiten Platz beendet.

 

Fazit: Der Staffelsieg wurde äußerst knapp verpasst. Am Ende war ein mit zwei Punkten verlorener Matchtiebreak entscheidend. Jedoch ist der zweite Platz für die drei Jungen aus dem Jahrgang 2010 ein toller Erfolg – gerade gegenüber den Mannschaften, die auch Spieler aus dem Jahrgang 2009 einsetzten!

 

Das Team steht damit in der Endrunde. Sie werden am 17.8. gegen den TC Leinetal aus Schwarmstedt spielen. Die Mannschaft und ihre Fans freuen sich darauf! Bericht folgt.

Bei der Regionsmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen auf der Anlage des THC Lüneburg hat Roger Dreher bei den Jüngsten im Kleinfeld seinen zweiten Platz aus dem Winterturnier verteidigt und dabei wieder sein Talent bewiesen.

 

In der Midcourt-Konkurrenz Jungen M9/M10 wurde Tom Ott erst im Finale gestoppt, so dass er nach spannenden Spielen ebenfalls den zweiten Platz belegt hat. Im gleichen  Jugend-RM-19

Wettbewerb hat sich Ferdinand Schafmayer bis in das Halbfinale gekämpft und dadurch den dritten Platz belegt.

 

Ebenso hat Rune de Bel ein erfolgreiches Turnier in der M14-Konkurrenz gespielt. Erst im Halbfinale ist er ausgeschieden und komplettiert somit das Salzhäuser Quartett auf dem Treppchen!

 

 

Foto: Ferdinand Schafmayer (links) und Tom Ott (rechts)                                                                                                                                                                 

 

 

Insgesamt war es ein gelungenes Turnier, bei bestem Wetter und guter Laune. Auch die Trainer vom TCBW Salzhausen haben sich ein Bild von ihren Spielern während des Turniers gemacht und werden die Erkenntnisse bestimmt ins Training mit einfließen lassen. Wir gratulieren den erfolgreichen Spielern und freuen uns auf die nächste Meisterschaft mit dann bestimmt noch mehr Teilnehmern aus Salzhausen.

Die Herren des Salzhäuser und des Garstedter Tennisclubs bilden eine Spielgemeinschaft. Im Winter starten sie für den TC Blau-Weiß Salzhausen, im Sommer für den TV Garstedt – jeweils in der Regionsliga.

 

In dieser Hallensaison spielten sie in einer Staffel mit nur fünf Mannschaften. Nach der knappen 2:4-Niederlage zum Auftakt gegen die dritte Mannschaft des THC Lüneburg gab es zwei klare 5:1-Siege gegen den TC Nordheide und den VfL Westercelle. Zum Abschluss erreichte das junge Team ein beachtliches 2:4 gegen die deutlich beste Mannschaft dieser Staffel, den TC Rot-Weiß Celle, deren Nummer eins die Leistungsklasse 5 hat – damit hätte dieser Spieler auch fünf bis sechs Klassen höher antreten können!

 

An Position 1 und 2 spielten bei den Salzhäusern mit Alexander Ebeling und Michel Achenbach zwei Trainer des TC Blau-Weiß. Alex (Leistungsklasse 13) gewann zwei seiner vier Einzel, während es Michel gelang, alle vier Einzel für sich zu entscheiden, zwei davon gegen Spieler, die eine bessere Leistungsklasse als er hatten.

An Position 3 spielte Felix-Anton Sklenarz, der insgesamt drei Punkte für die Mannschaft sammelte: einen im Einzel und zwei im Doppel. Bemerkenswert war der Einzelerfolg von Tom Boldyreff (Jahrgang 2003!) gegen Rot-Weiß Celle und auch die Erfolgsserie von Julian Schlobohm (Jahrgang 2000), der alle Spiele, in denen er eingesetzt wurde, gewann (2-mal im Einzel und 2-mal im Doppel).

Paul Kaiser war der jüngste eingesetzte Spieler beim TCBW, Benjamin Bareiss der mit der meisten Erfahrung. Außerdem gehört noch Alex de Souza zur Mannschaft.

 

Bei dem Durchschnittsalter muss man sich um die Zukunft dieser Herren-Mannschaft also keine Sorgen machen und weitere junge Spieler drängen nach! Schon am 12. Mai startet das Team in die Sommersaison mit einem Heimspiel in Garstedt.

 

herren-winter19

 

Foto (jeweils von links)

stehend: Felix-Anton Sklenarz, Paul Kaiser, Alex de Souza, Tom Boldyreff

kniend: Michel Achenbach, Alexander Ebeling

Es fehlen Julian Schlobohm und Benjamin Bareiss.

Bei den Tennis-Regionsmeisterschaften der Jüngsten, die in Lüchow stattfanden, landete Tom Ott einen Volltreffer: Er gewann den Titel in der Altersklasse U9 auf dem Midcourt.

Vier Jungen und ein Mädchen hatten vom TC Blau-Weiß Salzhausen bei diesem Turnier der Region Lüneburger Heide gemeldet. Und alle fünf spielten gut und auch erfolgreich: Tom Ott

In der Altersklasse U9 wurde aufgrund der geringen Teilnehmerzahl bei den Mädchen kein eigener Wettbewerb ausgespielt. Das hieß für Philippa Müller vom TCBW, dass sie gegen die Jungen spielen musste. Und wie sie das tat! Sie schlug unter anderem den an Nummer eins gesetzten Jungen aus Lüchow mit 12:1 und erreichte so das Halbfinale!

Da auch Tom Ott, Lukas Schwarz und Ferdinand Schafmeyer in dieser Altersklasse das Halbfinale erreichten, konnten die vier Salzhäuser den Titel unter sich ausspielen!

Das erste Halbfinale gewann Ferdinand gegen Philippa mit 14:2 und im zweiten Halbfinale wurde der an Nummer zwei gesetzte seiner Favoritenrolle gerecht und gewann mit 10:5 gegen seinen Doppelpartner Lukas.

Das Finale konnte dann Tom mit 7:2 gegen seinen Mannschaftskameraden Ferdinand für sich entscheiden.

Roger Dreher wurde im Kleinfeld in der Altersklasse U7 bei seinem ersten Turnier gleich Vizemeister. Auch hier führten die Jungen und Mädchen einen gemeinsamen Wettbewerb durch.

Roger gewann seine beiden Vorrundenspiele und das Halbfinale. Erst im Finale wurde er von Johanna von Münch vom THC Lüneburg gestoppt.

 

Ein Regionsmeister, zwei Vizemeister und zwei dritte Plätze für den TC Blau-Weiß Salzhausen sind ein herausragendes Ergebnis bei den diesjährigen Regionsmeisterschaften der Jüngsten. Sie sind ein Beleg für die tolle Jugendarbeit des Vereins. Headcoach Dirk Weinreich, Steffi Czyperek, Michel Achenbach und Alex Ebeling trainieren insgesamt fast 100 Kinder und Jugendliche in dieser Hallensaison und die Erfolge dieses Trainings sind für einen Tennisclub der Größe des TCBW immer wieder bemerkenswert!

In der nahenden Sommersaison schicken die Trainer und die beiden Jugendwartinnen Adelheid Danzer und Anja Hosfeld gleich neun Kinder- und Jugend-Mannschaften in die Punktspielsaison!

 

Foto: Tom Ott

  • Tennisclub BLAU-WEISS Salzhausen e.V.
  • Schützenstraße 7
  • 21376 Salzhausen