Sensationeller Aufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse!

Die 1. Herren 40 - Mannschaft des TC BW Salzhausen steigt nach einem hart umkämpften 5:4 Auswärtssieg beim SV Reinickendorf 1896 in die Regionalliga Nord-Ost auf! 

von links oben nach rechts: Hauke Hinze, Michael Kölln, Kai Peters, Dennis Jedlicka und Jörg-Hendrik Bösenberg

von links unten nach rechts: Dennis Ahrens, Sven Beecken, Sascha Ziegler, Marc Raßmann und Christian Masing
 
(Bild: Quelle Winsener Anzeiger)

Nachdem das Team um Mannschaftsführer Sascha Ziegler in der Wintersaison 2019/2020 bereits den Aufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse in der Winter-Spielrunde geschafft hatte, gelang nun auch in der Sommer-Spielrunde der Aufstieg in die Regionalliga Nord-Ost! 

Nach 3 Siegen in den Gruppenspielen mit jeweils 5:4 gegen THC Neumünster und TuS Lübeck sowie mit 6:3 gegen TC GW Neustadt sicherte sich die Salzhäuser Mannschaft Platz 1 in der Nordliga Gruppe A und qualifizierte sich somit für das Aufstiegsspiel gegen den Ostliga-Meister SV Reinickendorf 1896. 

Das Team aus Reinickendorf gewann zuvor ihre Gruppe sehr deutlich und souverän. Von den Leistungsklassen der einzelnen Spieler her zu urteilen waren die Reinickendorfer besser aufgestellt als die Salzhäuser, weswegen der Ostliga-Meister auch als Favorit in das Spiel ging und die Salzhäuser eher die Außenseiterrolle hatten. 

Umso mehr überraschte es, dass Salzhausen nach der ersten Einzelrunde mit 3:0 in Führung ging. Christian Masing spielte sehr gut und gewann sein spannendes Match im 3. Satz bzw. im Match-Tiebreak mit 2:6, 6:2 und 10:8. Marc Rassmann und Dennis Ahrens gewannen Ihre Spiele nach starken Auftritten jeweils souverän in 2 Sätzen. 

In der zweiten Einzelrunde schlug dann aber die Stunde der Reinickendorfer, die nun ihrerseits alle 3 Einzel gewannen und auf 3:3 ausglichen. Hauke Hinze und Sascha Ziegler verloren jeweils in 2 Sätzen gegen die beiden ausländischen Spieler im gegnerischen Team aus Tschechien und Polen. Sven Beecken verlor nach hartem Kampf das längste und ausgeglichenste Spiel des Tages denkbar knapp mit 6:7, 7:5 und 8:10. 

Bei den Doppeln holte die Paarung Hauke Hinze und Jörg-Hendrik Bösenberg in Doppel Nr. 1 mit einem sensationellen 6:2, 2:6 und 10:2 einen nicht für möglich gehaltenen Sieg gegen ein gegnerisches Doppel, welches bis zu dem Zeitpunkt noch nie eine Niederlage hinnehmen musste. 

In Doppel Nr. 2 machten sich bei Sven Beecken und Marc Raßmann nach sehr gutem Beginn die vorangegangenen, intensiven und kräftezehrenden Einzel bemerkbar. Hinzu kam die sehr gute Form des gegnerischen Doppels, weswegen es bereits 4:6 und 2:5 gegen das Salzhäuser Duo stand als dann um 18:07 Uhr das Salzhäuser Doppel Nr. 3 um Christian Masing und Sascha Ziegler nach großartiger Leistung den zweiten Matchball zum 6:4 und 6:3 verwandelte. Danach kannte der Jubel bei den Salzhäuser Spielern keine Grenzen mehr und der Aufstieg wurde ausgelassen gefeiert!

Mit jeweils 6 Siegen haben Dennis Ahrens, Marc Raßmann und Sascha Ziegler die meisten Punkte für das Salzhäuser Team geholt. In der nächsten Sommersaison 2022 warten nun in Deutschlands höchster Spielklasse u.a. Gegner in Person von ehemaligen Top-Ten-Weltranglisten-Spielern wie z.B. Nicolas Kiefer, Thomas Enqvist und Magnus Larsson auf das Salzhäuser Team aus dem kleinen Ort in der Lüneburger Heide! 

 Das Team nach dem senstionellen Sieg in Berlin