Im Spätsommer kam das Geburtstagsgeschenk für den TC Blau-Weiß Salzhausen: Die Herren-30-Mannschaft kann auch in der kommenden Hallensaison in der Nordliga, der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands, antreten. Im Januar verloren sie zwar das Relegationsspiel gegen die zweite Mannschaft von Victoria Hamburg, aber durch einige Änderungen in den höchsten Ligen Norddeutschlands klappte der Aufstieg nun doch noch.

Hauke Hinze, im Sommer die Nr. 2 der Salzhäuser, möchte, dass die Mannschaft aus den Fehlern, die zu Beginn der ersten Nordliga-Sommersaison gemacht wurden, lernt: Von Anfang an soll nicht nur „gut mitgespielt“ werden, sondern gleich gepunktet werden. Dies gelang dem Aushängeschild des TC Blau-Weiß im Sommer nämlich erst in den letzten zwei Spielen. Damit war dann leider der Abstieg nicht mehr zu verhindern.

Das heißt, dass auch Mannschaftsführer Sascha Ziegler schon beim ersten Spiel am 16. Oktober in Hamburg beim TSV DUWO 08 „Vollgas“ von seinem Team erwartet – und mindestens einen Punkt!

Für die Fans der Mannschaft und die, die es noch werden wollen:

Die Heimspiele finden jeweils samstags um 14 Uhr in der vereinseigenen Halle in der Schützenstraße in Salzhausen statt:

5.11.16 gegen SC Victoria Hamburg II,

12.11.16 gegen TC an der Schirnau aus Kaltenkirchen,

26.11.16 gegen Schenefelder TC.

 

 

Sechs Herren-40-Spieler aus Salzhausen und einer vom TV Garstedt bildeten das leider nur fast erfolgreiche Team in dieser Sommersaison. Das Ziel, wieder in die Verbandsklasse aufzusteigen, wurde knapp verpasst.

Allerdings waren auch die vier Siege teilweise hart erkämpft: Beim 4:2 gegen den TC Heideperle Bispingen musste Torsten Krause im zweiten Satz drei Matchbälle abwehren, bevor er dann noch im Match-Tiebreak gewann und auch der vierte Punkt wurde von Dennis Ahrens und Mannschaftsführer Stefan Eckhardt erst mit einem 10:8 im Match-Tiebreak gesichert. Selbst beim 5:1 in Jork gab es mehrere knappe Ergebnisse: Torsten Krause gewann wieder erst nach der Abwehr von zwei Matchbällen und auch bei den Spielen von Stefan Göritz und Ralf Ihlemann führten phasenweise die Spieler aus Jork, bevor dann doch die beiden Spieler aus Salzhausen die Oberhand behielten.

Das am Ende entscheidende Spiel ging schon am zweiten Spieltag in Rosengarten gegen den TC im TV Vahrendorf unglücklich verloren: Nachdem Michael Kölln und Dennis Ahrens mit ihren Punkten für einen 2:2-Zwischenstand nach den Einzeln gesorgt hatten, wurden dann leider beide Doppel verloren. Vahrendorf stieg mit 9:1 Punkten auf. Der TC Blau-Weiß Salzhausen wurde mit 8:2 Punkten also „nur“ Zweiter.

 

Dennis Ahrens vom TV Garstedt erwies sich als deutlich stärkster Spieler dieser Bezirksliga. Er gewann an Position 1 alle seine Einzel in zwei Sätzen und auch im Doppel war er bis auf eine Ausnahme – nämlich im Spiel gegen Vahrendorf – erfolgreich.

 

Bei den Ende Oktober beginnenden Hallenpunktspielen wird er als Mannschaftsführer des Herren-40-Teams fungieren, das sich wie im letzten Winter zu gleichen Teilen aus Spielern vom TV Garstedt und vom Salzhäuser Tennisclub zusammensetzen wird. Die Zielsetzung für die Hallensaison ist ein Mittelfeldplatz in der Bezirksliga und ein erfolgreicheres Aufeinandertreffen mit den Vahrendorfern...

 

zum Foto (von links): Torsten Krause, Stefan Eckhardt, Ralf Ihlemann, Stefan Goeritz, Dennis Ahrens

Es fehlen: Arne Simon, Michael Kölln.