Das Wetter zeigte sich auch zum Saisonausklang der jungen Tennisspieler des TC Blau-Weiß Salzhausen von seiner besten Seite: Bei strahlendem Sonnenschein spielten die Kinder und Jugendlichen in sieben verschiedenen Wettbewerben die Clubmeister aus.

 

Die Trainer, Dirk Weinreich, Michel Achenbach und Alex Ebeling, wählten zum ersten Mal einen anderen Modus: Neben Tennis wurden auch die koordinativen Fähigkeiten getestet. Mit einem Roller-Parcours in der Tennishalle, Zielschießen mit Tennisschläger und Bällen auf die Tenniswand, einem Tennis-Biathlon-Parcours sowie Tennis-Golf wurden viele Neuheiten mit in das Punktesystem aufgenommen. Clubmeister wurden diejenigen, die nach allen Teildisziplinen die meisten Punkte eingesammelt hatten.

 

Die drei Trainer und die beiden Jugendwartinnen, Anja Hosfeld und Adelheid Danzer, organisierten wieder ein Turnier, bei dem alle Spielerinnen und Spieler – und auch deren Fans – einen wunderschönen Tag auf der Tennisanlage an der Schützenstraße verlebten.

 

Cheftrainer Dirk Weinreich blickt schon in das Jahr 2019: „Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mit Begeisterung dabei. Auch im nächsten Jahr werden wir diesen Modus wieder wählen. Ein tolles Feedback der Eltern gibt uns den Ansporn nächstes Jahr wieder die Clubmeisterschaften in diesem Rahmen stattfinden zu lassen und wir hoffen auf eine noch größere Teilnahme der Kinder und Jugendlichen!“

 

Und hier die Erst- und Zweitplatzierten der Vereinsmeisterschaften 2018:

Kleinfeld Mädchen: 1. Philippa Müller, 2. Ida Frahm,

Kleinfeld Jungen: 1. Ferdinand Schafmeyer, 2. Tom Ott,

Midcourt Mädchen: 1. Katharina Hufnagel, 2. Antonia Follert,

Midcourt Jungen: 1. Carl Pieper, 2. Oke Pahlmann,

Großfeld Jungen (Bälle mit grünem Punkt): 1. Nico Kregler, 2. Rune de Bel,

Großfeld Mädchen: 1. Charlotte Panzer, 2. Maxi Raden,

Großfeld Jungen: 1. Cedric Lepthien, 2. Tilo Uebelhardt.

 

Jugend-VM-18

 

Foto: Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Vereinsmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen des TC Blau-Weiß Salzhausen mit den Trainern Dirk Weinreich (ganz links), Michel Achenbach (hinten, 4. von rechts) und Alex Ebeling (ganz rechts)