Loading

Berichte

Regionsmeisterschaften der Jugendlichen, Winter 15-16

Mit 18 Teilnehmern war der TCBW Salzhausen bei den Regionsmeisterschaften der Jugendlichen, die in Lüneburg und Amelinghausen stattfanden, wieder stark vertreten.

Unser Trainer, Christopher Pfohe, unterstützte seine Schützlinge vor Ort. Auch wenn es mit dem 2. Platz von Paul Kaiser, der im Alter von 11 Jahren im U14-Wettbewerb spielte, und dem 3. Platz von Anne Demir (siehe Foto) bei den U21-Damen durchaus Spitzenresultate gab, wurden von den jungen Salzhäusern die eine oder andere Möglichkeit noch eine Runde (oder mehr) weiterzukommen nicht genutzt.

Allerdings gab es auch Absagen wegen Verletzung oder Krankheit und auch einige der angetretenen Spieler waren nicht ganz fit.

Außer von Paul und von Anne gab es aber auch noch weitere erfreuliche Ergebnisse: So erreichte Julian Schlobohm bei den U16-Junioren das Viertelfinale und verlor dort gegen den topgesetzten Spieler. Auch Collin Bergmann (U16) und Justus Schierz (U21) spielten sich bis unter die letzten Acht.

 

Die Punktspiele der jungen Herrenmannschaft beginnen am kommenden Wochenende (24.1.) mit einem Auswärtsspiel in Seppensen. Für das Team waren diese Regionsmeisterschaften eine optimale Vorbereitung.

Anfang März folgen dann die Regionsmeisterschaften der Jüngsten, die unter anderem in der Salzhäuser Tennishalle ausgetragen werden.

Der dritte Streich des Herren-30-Teams

Zum dritten Mal in Folge erreicht die Herren-30-Mannschaft die Aufstiegsspiele in die Nordliga.

 

Diese Oberliga-Hallensaison stand für das Herren-30-Team wahrlich unten keinen guten Vorzeichen: Mehrere Stammspieler hatten gesundheitliche Probleme und standen deswegen nur eingeschränkt zur Verfügung. Außerdem hatten sich drei gegnerische Mannschaften mit Top-Spielern verstärkt. Zwei dieser Spieler haben die Leistungsklasse 1, was Bundesliga-Niveau bedeutet!

 

So war es dann auch keine Überraschung, dass mit dem SV Arnum eine dieser deutlich verstärkten Mannschaften ungeschlagen Niedersachsen-Meister wurde. Der zweite Platz des TC Blau-Weiß Salzhausen war dann aber doch unerwartet.

 

So wuchsen beispielsweise die beiden Oldies im Team, Sven Beecken und Marc Raßmann, mehrmals über sich hinaus: Sven holte zwei seiner fünf (!) Einzelpunkte gegen Spieler mit einer höheren Leistungsklasse. Besonders sein Sieg gegen den spielstarken Thiemo Frommeyer aus Lüneburg, gegen den er im letzten Winter noch klar verloren hatte, war bemerkenswert. Marc gewann sogar gegen seinen Kontrahenden aus Arnum, obwohl dieser die Leistungsklasse 3 hatte.

 

Der TC Blau-Weiß war mit zwei Unentschieden gegen den SV Arnum und die TSG Mörse gestartet. Die beiden 6:0-Siege gegen den THC Lüneburg und eine ersatzgeschwächte Mannschaft vom Braunschweiger THC und das folgende 5:1 in Riemsloh ließen dann aber schon die ersten Aufstiegsrunden-Träume aufkommen. Und nach der 2:4-Niederlage beim Bremer TC machte das Team mit einem 5:1 gegen den TC Falkenberg alles klar: Mit 10:4 Punkten und 30:12 Matchen war der 2. Platz gesichert, das Aufstiegsspiel, das im März 2016 stattfinden wird, gegen den Zweiten der Oberliga Hamburg oder der Oberliga Schleswig-Holstein war erreicht!

 

Der fleißigster Punktesammler dabei war Christian Masing. Seine 5:1-Bilanz war sowohl im Einzel als auch im Doppel top! Aber auch die Spieler, die verletzungsbedingt nicht regelmäßig spielen konnten, machten wichtige Punkte: Jörg-Hendrik Bösenberg und Hauke Hinze, der alle drei Doppel, in denen er eingesetzt wurde, gewann.

Neuzugang Michel Schuster zeigte mit seinen makellosen vier Siegen in vier Spielen, dass mit ihm auch in der kommenden Sommersaison, die der TC Blau-Weiß nach dem erfolgreichen Aufstiegsspiel im September diesen Jahres in der Nordliga bestreiten wird, zu rechnen ist.

Moritz Trüg und Dennis Schack, einer der „Aufstiegshelden“ des letzten Sommersaison, holten ebenfalls wichtige Punkte. Der „vorübergehende Heimkehrer“ Moritz Trüg, der dreimal an Position 1 eingesetzt wurde, wird im Sommer leider nicht mehr zur Mannschaft gehören, weil er dann wieder in München für das dortige Bundesliga-Team startet.
 

Foto von links nach rechts:
hinten: Sascha Ziegler, Michel Schuster, Moritz Trüg, Hauke Hinze; vorn: Sven Beecken, Mark Raßmann, Christian Masing
Es fehlen: Jörg-Hendrik Bösenberg, Dennis Schack, Markus Philipps
 

Bleibt noch die Frage zu klären, warum das Herren-30-Team des TC Blau-Weiß es in dieser starken Liga wieder geschafft hat, die Aufstiegsspiele zu erreichen? Die Antwort kommt vom Mannschaftsführer Sascha Ziegler: „Wir haben zwar nicht unbedingt die besten Einzelspieler dieser Liga, aber wir haben mit die beste Mannschaft mit dem stärksten Zusammenhalt! Jeder gibt alles für das Team und das ist unser großer Vorteil!" Dies zeigt auch die tolle Doppelbilanz von 11:3. Sascha Ziegler gelang es stets, die Doppel richtig aufzustellen. Und wenn ein Erfolg möglich war, dann klappte es auch!

Jugend-Weihnachtsfeier 2015

Auf den ersten Blick hat Tennis und Weihnachten nicht so viel gemeinsam. Auf den zweiten allerdings schon:

  1. Feiern in einer großen Gruppe: 60 Kinder und Jugendliche waren bei der diesjährigen Jugend-Weihnachtsfeier des TC Blau-Weiß dabei.

  2. Geschenke für „die Kleinen“: Die verteilte zum Abschluss der Weihnachtsmann sowohl an die richtig Kleinen als auch an die schon ziemlich Großen. Und das mit viel Spaß beim Schrottwichteln (es wurden Sachen gewichtelt, die zu Hause nicht mehr gebraucht wurden)...

  3. Man kann auch bei Weihnachtsmusik Tennis spielen! Und auch Hallenhockey, Fußball, Bobfahren, Rundlauf und auf Zielwände spielen. Dabei zielten übrigens Rune de Bel bei den Jüngsten und Justus Schierz bei den Jugendlichen am besten.

  4. Beides muss nämlich gut vorbereitet werden. Das taten Cheftrainer Christopher Pfohe und die beiden Jugendwartinnen Adelheid Danzer und Anja Hosfeld mit ihrem gesamten Organisationsteam ausgiebig und sicherten so drei Stunden Spiele, Spaß und Geselligkeit für die Salzhäuser Tennisjugend.

  5. Gutes Essen: Nein, eine Weihnachtsgans musste nicht ihr Leben lassen. Dafür gab es aber frische Waffeln von den Jugendwartinnen und Pizza von der Osteria da Antonio.

Gut, einiges war dann aber auch nur typisch „Salzhäuser Tennisjugend-Weihnachtsfeier“: So wurden die Sieger des Deutsches Tennis-Sportabzeichens, Corven Höft und René Reinhard geehrt. Ein paar Wochen vor der Weihnachtsfeier hatte Christopher Pfohe dies im Training mit seinen Schützlingen durchgeführt. 44 junge Spielerinnen und Spieler bestanden die Prüfung. Die beiden Sieger erreichten dabei 96 von 100 Punkten!
 

Foto der Weihnachtsgesellschaft mit den Trainern Dirk Weinreich (links vorn) und Christopher Pfohe (Mitte vorn, mit Weihnachtsmütze)
 

Organisatoren und Teilnehmer freuten sich über die sehr harmonische Stimmung. Zwischen dem ältesten und jüngsten Tennisspieler lagen immerhin 12 Jahre. Alle machten „voll mit“. Denn – also schon wieder eine Gemeinsamkeit mit Weihnachten – da ist etwas, das alle verbindet. Hier war es die Begeisterung für den Tennissport.

Es sind noch Hallenstunden frei!

Es gibt noch attraktive freie Hallenstunden in diesem Winter:

Mittwoch 17 - 19 Uhr !!

Wer ab 21 Uhr spielen möchte, kann dies montags, dienstags oder freitags regelmäßig buchen.

An jedem Vormittag und den ganzen Samstag und Sonntag ist ebenfalls noch viel Platz für ein Hallenabo!

Wetter

Salzhausen

Aktuell
- °C
-
-
Niederschlag:- mm
Windrichtung:-
Geschwindigkeit:- km/h
Morgen
-- °C
24.11.17
-- °C
25.11.17
-- °C
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee