Loading

Berichte

Damen-30-Mannschaft wird Dritter in der Regionsliga

Nach dem Aufstieg des Vorjahres mischte die Damen-30-Mannschaft des TC Blau-Weiß Salzhausen auch in der Regionsliga oben mit: Mit 8:4 Punkten musste das Team nur den beiden Mannschaften aus Hollenstedt, die jeweils 9:3 Punkte erreichten, knapp den Vortritt lassen.

 

Die Damen des TC Blau-Weiß gewannen zwei Mal deutlich mit 6:0 (gegen den SV Vahlde und den THC Lüneburg III) und einmal knapp mit 4:2 gegen den TV Breselenz. Sie spielten sowohl gegen den TV Stemmen als auch gegen den TC im TuS Jahn Hollenstedt III unentschieden. Nur gegen die zweite Mannschaft aus Hollenstedt – dem späteren Aufsteiger – gab es eine Niederlage, die mit 0:6 allerdings auch deutlich ausfiel.

 

In dieser Saison setzte Mannschaftsführerin Swantje Frahm insgesamt neun Spielerinnen ein. Nur Sabine Möller-Dorka spielte in jedem Einzel und Doppel und war mit sieben Siegen dann auch die erfolgreichste Punktesammlerin.

Swantje Frahm, Silke Claaßen, Ursula Wohlers und Meike Boldyreff hatten am Ende ebenfalls eine positive Matchbilanz. Aber auch Sabine Lichtenstein, Petra Hottendorff, Stefanie Martin und Katharina Drittler trugen mit ihren Siegen zum erfreulichen dritten Platz in dieser Saison bei. Dieser Erfolg macht Lust auf „mehr“! Vielleicht ist im nächsten Sommer sogar der Aufstieg möglich!?

 

Foto (jeweils von links nach rechts)

stehend: Silke Claaßen, Stefanie Martin, Katharina Drittler, Ursula Wohlers, Petra Hottendorff, Gülsin Mackenstein

knieend: Sabine Lichtenstein, Swantje Frahm, Meike Boldyreff, Sabine Möller-Dorka

 

Genau wie die Damen-30 ging auch die Herren-50-II-Mannschaft in ihre zweite Saison. In ihre Fünfer-Gruppe der Regionsklasse hatten sich zwei sehr leistungsstarke Mannschaften „verirrt“, gegen die der TC Blau-Weiß dann auch jeweils deutlich verlor.

Die Spiele gegen den TC Elbmarsch und den TC Lüchow II verliefen dann aber spannend bis dramatisch: Fünf Match-Tiebreaks und zwei weitere Tiebreaks stellten die Nerven der Spieler und der treuen Fans auf eine Härteprobe!

Das Spiel gegen den TC Elbmarsch ging am Ende mit 2:4 verloren. Dafür war die Freude über den Punktgewinn gegen den TC Lüchow II dann aber umso größer! Gut, dass es beim Tennis für das Vergehen „Ausziehen des Trikots beim Jubel“ keine Strafe gibt...

 

Mannschaftsführer Andreas David konnte wieder „aus dem Vollen schöpfen“. Außer ihm kamen noch Gerd Walter, Carsten Petersen, Jens Hottendorff und Horst-Joachim Pfau sowohl im Einzel als auch im Doppel zum Einsatz. Volker Linde spielte ausschließlich Einzel und Jürgen Müller und Josef Feldmeier waren die Doppelspezialisten, die den entscheidenden dritten Punkt gegen den TC Lüchow II holten.

Herren-30-Team erreicht die Aufstiegsspiele in die Nordliga!

Mit diesem Erfolg war – selbst nach der Niedersachsen-Meisterschaft im Winter – nicht zu rechnen, denn in der Halle werden vier Einzel und zwei Doppel und in der Freiluftsaison sechs Einzel und drei Doppel gespielt.

Der eh schon kleine Kader wurde durch die langwierige Verletzung von Mannschaftsführer Sascha Ziegler noch weiter dezimiert, so dass das Team sich den Klassenerhalt in der mit neun Vereinen ungewöhnlich großen Staffel als Ziel gesetzt hatte.

 

Nach vier Spieltagen und sowohl zwei Siegen (gegen den DT Hameln und den TSV Riemsloh) als auch zwei Niederlagen (gegen die Aufstiegsfavoriten vom Brauschweiger THC und vom THC Lüneburg) war die Mannschaft „im Soll“ - niemand nahm das Wort „Aufstieg“ in den Mund.

 

Nachdem man aber die in etwa gleich stark wie Salzhausen besetzten Mannschaften vom Oldenburger TeV und vom DSV 1878 Hannover geschlagen hatte und gleichzeitig der THC Lüneburg schon drei Niederlagen hatte, waren die Aufstiegsspiele plötzlich „in Sichtweite“.

Der TC Blau-Weiß gewann dann noch deutlich gegen den TC Falkenberg und den TV Werder Bremen und bekam am letzten Spieltag noch die erwartete Schützenhilfe vom Spitzenreiter aus Braunschweig, der dem DT Hameln die dritte Niederlage beibrachte.

Und so war man für das Aufstiegsspiel gegen den TuS Lübeck qualifiziert. Welch ein Erfolg für Sascha Ziegler und „seine Männer“!

 

Eine Top-Saison spielte der schon über 40-jährige Sven Beecken: sechs Einzelsiege bei nur einer Niederlage an Position 2! Das wurde nur vom meist an Position 6 spielenden Christian Masing getoppt, der alle acht Einzel gewann. Aber auch „der Oldie“ des Teams, Marc Raßmann, ließ lieber seine Gegner alt aussehen (5-mal) als dass er seine 44 Jahre als Entschuldigung für eine Niederlage brauchte (3-mal).

Der tolle Mannschaftsgeist beim TC Blau-Weiß wurde von Hauke Hinze vorgelebt: Er musste im Februar eine Knie-OP über sich ergehen lassen und stand dann ab Mai – entgegen der Empfehlung seines Arztes - als Nr. 1 für sein Team auf dem Platz. Im Einzel stand er aufgrund seiner noch nicht optimalen Beweglichkeit meist auf verlorenem Posten, aber im Doppel holte er sechs von acht möglichen Punkten!

 

Überhaupt war es am Ende die beeindruckende Doppelbilanz von 17 Siegen bei nur 7 Niederlagen, die das Team auf Platz zwei führte. Mannschaftsführer Sascha Ziegler traf stets die richtige Entscheidung, wer mit wem in welchem Doppel spielen sollte. Jörg-Hendrik Bösenberg sammelte so in sieben Doppeln sechs Punkte und auch der Neuzugang Dennis Schack gewann im Doppel (3-mal) häufiger als im Einzel (2-mal).

 

Der gesamte Club ist voller Vorfreude auf das Aufstiegsspiel: Auf der schönen Anlage in Salzhausen empfängt das Herren-30-Team des TC Blau-Weiß am 5. September um 12 Uhr den Schleswig-Holstein-Meister aus Lübeck. Alle Zuschauer sind herzlichen willkommen! Der Eintritt ist kostenlos.

 

Foto: von links nach rechts:

hinten: Jörg-Hendrik Bösenberg, Hauke Hinze, Dennis Schack, Christian Masing

vorn: Sascha Ziegler, Marc Raßmann, Sven Beecken

Jugend-Vereinsmeisterschaften waren ein großer Erfolg!

Eine dicht bevölkerte Tennisanlage mit vielen Zuschauern, einem Sponsor, der mit Fahnen, Bannern und Plakaten präsent war und ein großes Angebot an Essen und Trinken – da muss Raphael Nadal oder Roger Federer gespielt haben!?

Nein! Es waren 48 junge Tennisspielerinnen und -spieler vom TC Blau-Weiß Salzhausen, die ihre Vereinsmeisterschaften austrugen!

Trainer und Organisator Christopher Pfohe hatte eine Veranstaltung auf die Beine gestellt, die schon fast eine Konkurrenz des Hamburger Rothenbaum-Turniers war:

Am Samstag gab es bei bestem Tenniswetter 12 Stunden spannende Matches in den verschiedenen Altersklassen im Einzel, im Doppel und im Mixed, auf dem Midcourt und natürlich auf dem Großfeld. Die Felder wurden nach Spielstärke eingeteilt. Der Modus wurde jeweils so gewählt, dass die Kinder und Jugendlichen mehrere Spiele hatten und so alle viel Wettkampfpraxis sammeln konnten.

 

Das „Angebot“ beschränkte sich aber nicht nur auf die Tennismatches: Die Firma Babolat war vor Ort und hatte einen Sponsoren-Tennisplatz eingerichtet. In der Halle konnte man den Babolat-Play-Schläger testen, der einen Chip im Griff hat, der jeden einzelnen Schlag aufzeichnet.

Dazu war „sport+freizeit Kirsch“ mit einem Stand auf der Anlage. Dort konnte man seinen Schläger an der Diagnostikmaschine durchmessen oder auch neu besaiten lassen.

Ferner wurde ein neues Sportgerät – eine moderne Ballwand – aufgebaut und begeistert von den Kindern angenommen. Es wurde gegrillt, viele Eltern hatten einen Kuchen gebacken oder zum Obstbuffet beigetragen und die Osteria da Antonio versorgte Spieler und Fans mit Nudeln.

 

Als am Sonntag das Wetter nicht mehr so mitspielte, fand Christopher Pfohe trotzdem eine Lösung und so konnte das Turnier – teilweise in der vereinseigenen Halle – doch noch beendet werden.

Auffällig viele Entscheidungen fielen erst im dritten Satz. Dies zeigte die Ausgeglichenheit in der Spielstärke und bedeutete erhöhte Spannung. Auch Überraschungen blieben in den insgesamt zwölf (!) Konkurrenzen nicht aus.

 

Christopher Pfohe war mit dem Verlauf des Turniers sehr zufrieden. Er freute sich vor allem über die vielen Zuschauer und natürlich über die guten Matches seiner Schützlinge: "So ein großes Event bietet den Kindern und Jugendlichen auch eine zusätzliche Motivation weiterhin intensiv zu trainieren. Einfach großartig - das war Werbung für unseren Verein, für unsere Jugendarbeit und zeigte die familiäre Atmosphäre beim TC Blau-Weiß."

 

Das Turnier wurde mit einer großen Siegerehrung (siehe Foto, im Vordergrund: Christopher Pfohe; links: Jugendwartin Adelheid Danzer) beendet. Die Sachpreise für die Sieger kamen von der Firma Babolat:

 

Einzel Jungen A-Feld (höchste Teilnehmerzahl):

1. Platz Julian Schlobohm, 2. Platz René Reinhard

 

Doppel Jungen A-Feld:

1. Platz René Reinhard und Constantin Blumenberg, 2. Platz Julian Schlobohm und Alex Coats

 

Einzel Jungen B-Feld: 1. Platz Alex Coats, 2. Platz Paul Kaiser

 

Doppel Jungen B-Feld: 1. Platz Luca Raden und Luis Sobanski, 2. Platz Paul Kaiser und Tom Boldyreff

 

Einzel Jungen C-Feld: 1. Platz Lennart Waltereit, 2. Platz Arne Bergmann

 

Einzel Jungen Midcourt A-Feld: 1. Platz Fabian Schlobohm, 2. Platz Niclas Stelter

 

Einzel Jungen Midcourt B-Feld: 1. Platz Rune de Bel, 2. Platz Carl Vogt

 

Gesamtsieger Einzel Jungen Midcourt Hauptrunde: 1. Platz Fabian Schlobohm

 

Einzel Mädchen A-Feld: 1. Platz Kimberly Dieselhorst, 2. Platz Lisa Klingenspor

 

Doppel Mädchen A-Feld: 1. Platz Ellen Danzer und Nele Raßmann, 2. Platz Lisa Klingenspor und Ronja Weber

 

Einzel Mädchen B-Feld: 1. Platz Katharina Mencke, 2. Platz Charlotte Panzer

 

Doppel Mädchen B-Feld: 1. Platz Katharina Mencke und Charlotte Panzer, 2. Platz Rieke Schröder und Hannah Michelsen

 

Mixed: 1. Platz Ellen Danzer und Benedikt Danzer, 2. Platz Anne Demir und Janik Hosfeld

Salzhäuser Jugend spielt oben mit!

Die vier Jugendmannschaften des TC Blau-Weiß Salzhausen spielten eine tolle Sommersaison! Drei Teams erreichten den zweiten Platz in ihrer Spielklasse und ein Team sicherte sich sogar Platz eins!

 

Die Junioren-C-Mannschaft wurde in der Bezirksliga Staffelsieger. Paul Kaiser und Tom Boldyreff (siehe Foto) gewannen alle Matches und selbst im knappsten Spiel gegen den THC Lüneburg gaben sie keinen Satz ab. Damit haben sich die beiden für das Finale der Endrunde qualifiziert, in dem sie auf den Sieger des Spiels TC Grün-Weiß Rotenburg gegen TC Worpswede treffen werden. Paul und Tom freuen sich schon auf dieses Endspiel und der ganze TC Blau-Weiß drückt die Daumen!

 

Das Juniorinnen-A-Team erreichte in der Regionsliga mit 6:4 Punkten einen guten zweiten Platz. Mannschaftsführerin Jasmin Elfers und fünf andere Spielerinnen kamen hier zum Einsatz.

 

Die erste Mannschaft der Junioren A blieb sogar ungeschlagen. Die zwei Siege und die beiden Unentschieden bedeuteten am Ende ebenfalls Platz zwei. Mannschaftsführer René Reinhard setzte sechs Spieler ein und betonte das gute Niveau in der Bezirksliga.

 

Das zweite Team der Junioren A spielte in der Regionsliga. Mannschaftsführer Viktor Panzer setzte sogar acht Spieler ein und freute sich schließlich über 6:2 Punkte und den zweiten Platz. Bei der Niederlage gegen den späteren Aufsteiger vom MTV Luhdorf/Roydorf setzte Thomas Hempler mit seinem klaren Zwei-Satz-Sieg im Einzel ein Ausrufezeichen!

 

Der Salzhäuser Cheftrainer Christopher Pfohe war sehr zufrieden mit dieser Punktspiel-Saison. Einige Spieler des TC Blau-Weiß verbesserten ihre Leistungsklasse, einige sammelten erste Punktspiel-Erfahrungen und viele Spieler kamen zum Einsatz. Wichtig war auch, dass in allen Mannschaften der Teamgeist „gelebt“ wurde: Anfeuern der Mitspielerinnen und Mitspieler und viel Freude über die gemeinsam erzielten guten Ergebnisse!

 

Foto (von links): Tom Boldyreff, Paul Kaiser

Wetter

Salzhausen

Aktuell
- °C
-
-
Niederschlag:- mm
Windrichtung:-
Geschwindigkeit:- km/h
Morgen
-- °C
25.07.17
-- °C
26.07.17
-- °C
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee