Loading

Berichte

NTV-Schultennis-Cup in der Grundschule Salzhausen/Eyendorf

Bereits im Februar 2016 fand an der Grundschule Salzhausen/Eyendorf das Low-T-Ball-Tennisturnier statt. Es wird ein Holzgestell als Netz und Seitenbegrenzung aufgebaut (siehe Foto 1). Der Ball muss mit dem Schläger aber immer unten durch geschlagen werden! Der „Aufschlag“ wird von einem vorgegebenen Punkt ausgeführt. Die Regeln und die Zählweise sind so einfach, dass die Kinder sofort loslegen können und schnell schöne Ballwechsel haben. Auch das Zugucken und Anfeuern macht Spaß!

 

Es ist eine Art das Tennisspielen zu erlernen. Das Ausholen und Schlagen, die Bewegungen zum Ball, auch schon taktische Überlegungen sind optimale Vorübungen für den Tennissport.

 

Ein großes Team aus den beiden Jugendwartinnen des TC Blau-Weiß Salzhausen, aus Lehrerinnen und jugendlichen Helfern kümmerte sich in der Turnhalle unter der Leitung von Christopher Pfohe, dem Cheftrainer des Salzhäuser Tennisclubs, um die Grundschulkinder.

In jeder Klasse wurde das beste Mädchen und der beste Junge ermittelt. Zunächst wurde im Gruppenmodus gespielt. Aus den Gruppenersten wurden dann die Klassensieger ermittelt. Die Klassensieger haben dann in Salzhausen noch einen Jahrgangssieger ausgespielt, so dass es am Ende sowohl in Salzhausen als auch in Eyendorf jeweils vier Mädchen und vier Jungen als umjubelte Gewinner gab:

 

Salzhausen:

Jahrgang 1: Tabea Marie Dammann und Jonas Ladage,

Jahrgang 2: Merlin Ruprecht und Luca Angulo Hielscher,

Jahrgang 3: Selima Dautovic und Kimo Stolte,

Jahrgang 4: Franka Hillebrand und Stefan Michael-Collim,

 

Eyendorf:

Jahrgang 1: Frieda Maleen Backes und Tobias Wille,

Jahrgang 2: Helene von Hirschfeld und Noah Funke,

Jahrgang 3: Paula Tiedemann und Aaron Minasch,

Jahrgang 4: Alexa Kraft und Jakob Gellersen.

 

Foto 2: Die 16 Sieger der Grundschule Salzhausen/Eyendorf und das NTV-Maskottchen Talentino beim Finalturnier in Eschede

 

Diese 16 Sieger fuhren dann Ende Mai auf Einladung des Niedersächsischen Tennisverbandes zum Finalturnier aller Schulsieger der Region Lüneburger Heide nach Eschede. Die Grundschule Am Glockenkolk verpflegte die jungen Sportlerinnen und Sportler, die sich aus zwölf verschiedenen Schulen dort eingefunden hatten, mit Getränken und Obst, mit Waffeln und belegten Brötchen. Kein Wunder also, dass sich unsere Mädchen und Jungen dort prächtig „schlugen“:

Alle 16 erreichten mit mindestens einem Sieg aus drei Spielen in der Vorrunde die Hauptrunde. In der nächsten Gruppenphase ging es schon um das Erreichen des Halbfinals. Sieben Kinder aus Salzhausen und Eyendorf überwanden auch diese Hürde! Helene von Hirschfeld erreichte sogar das Finale. Schon früh reifte bei allen Beteiligten die Erkenntnis: Das machen wir nächstes Jahr wieder!

 

Die Halbfinalisten aus Salzhausen:

Jahrgang 2: Merlin Ruprecht (Klasse 2b, 4. Platz)

Jahrgang 4: Franka Hillebrand (4a, 3. Platz)

 

Die Halbfinalisten aus Eyendorf:

Jahrgang 1: Tobias Wille (1e, 4. Platz) und Maleen Backes (1e, 4. Platz)

Jahrgang 2: Noah Funke (2e, 4. Platz) und Helene von Hirschfeld (2e, 2. Platz)

Jahrgang 4: Jakob Gellersen (4e, 3. Platz)

 

Drei Mal Spitzentennis im Juni in Salzhausen

Nun läuft sie also – die lang ersehnte erste Nordliga-Saison in der Geschichte des TC Blau-Weiß Salzhausen. Die Herren-30-Mannschaft spielt in der dritthöchsten Liga Deutschlands und hat bereits drei Spiele absolviert. In allen Begegnungen hielt das Team mit den jeweils hochkarätigen Gegnern voll mit, ging aber jeweils als Verlierer vom Platz.

 

Anfang Mai begann es mit einem knappen 4:5 beim SV Arnum. Die beiden Einzelpunkte von Marc Raßmann und Christian Masing waren am Ende leider zu wenig. Zwei Doppel konnten die Salzhäuser zwar für sich entscheiden, aber der wohl beste Spieler der Nordliga, der Arnumer Pavel Jakunin, war auch im Doppel eine Bank.

 

Im ersten Heimspiel traf der TC Blau-Weiß dann auf die erste Mannschaft des SC Viktoria Hamburg. Viele erwarteten da „eine Packung“ für Salzhausen, weil im Aufstiegsspiel zur Nordliga gegen die zweite Mannschaft von Viktoria verloren wurde. Aber wieder hielten die Salzhäuser richtig dagegen: Hauke Hinze und erneut Christian Masing punkteten im Einzel und nach dem Doppelsieg von Marc Raßmann und Sascha Ziegler gab es mit einem 3:6 ein sehr akzeptables Endergebnis.

 

Beim TSV Glinde schnupperte das Herren-30-Team bereits am Sieg. Zwei Ballwechsel waren am Ende entscheidend und die gewann leider die Mannschaft aus Schleswig-Holstein. Schon das 8:10 im Matchtiebreak im ersten Einzel von Sven Beecken gegen einen Spieler mit der Leistungsklasse 3 war unglücklich.

Neben dem „sicheren Punkt“ Christian Masing siegten noch Hauke Hinze und Jörg-Hendrik Bösenberg im Einzel. Diese beiden holten auch zusammen im Doppel den vierten Punkt und dann kamen beim Stand von 8:8 im Matchtiebreak des letzten Doppels die beiden oben angesprochenen Ballwechsel...

 

Fazit: Toll gespielt, voll dagegen gehalten, aber leider 0:6 Punkte. Am 5. Juni spielten der TC Blau-Weiß in Hamburg beim Tabellenführer THC von Horn und Hamm, aber dann kommt die Juni-Heimspielserie jeweils sonntags um 11 Uhr:

 

Am 12. Juni gegen den Rahlstedter HTC, am 19. Juni gegen den TV Süd Bremen, die nach drei Spielen ebenfalls noch punktlos waren und zum Abschluss am 26. Juni gegen den Aufstiegsaspiranten Schenefelder TC.

 

Zuschauer sind – wie immer – auf der Tennisanlage in der Schützenstraße herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Platz 1 und 2 bei den Jugend-Regionsmeisterschaften

Da Paul Kaiser in seiner eigenen Altersklasse (U12) keine gleich starken Gegner hat, startete er bei den U14-Junioren. Der Einzug ins Finale fiel ihm noch leicht. Dort erwartete ihn mit Tjark Behrens vom TC Lüchow allerdings eine echte Herausforderung. In einem spannenden und umkämpften Match gewann Paul aber auch gegen Tjark mit 10:8 im Matchtiebreak, der statt eines dritten Satzes gespielt wurde, und wurde somit Regionsmeister!

 

Das U10-Junioren-Turnier wurde auf dem Midcourt gespielt und dabei belegte Carl Vogt (siehe Foto) einen hervorragenden zweiten Platz. Da es nur vier Teilnehmer gab, spielte jeder gegen jeden. Carl gewann gegen zwei Jungen und verlor nur einmal.

 

Auch wenn die anderen sieben Teilnehmer des TC Blau-Weiß keine vordere Platzierung erreichten, so zeigten sie mehrfach, was in ihnen steckt. So führten sowohl René Reinhard als auch Justus Schierz gegen Gegner mit einer deutlich höheren Leistungsklasse. Nach einer Regenunterbrechung konnten beide die Führung aber nicht „ins Ziel“ retten.

 

Für alle Teilnehmer war das Turnier, das auf der Anlage des THC Lüneburg gespielt wurde, aber eine gute Vorbereitung für die noch anstehenden Punktspiele. In dieser Sommersaison liegen dabei sowohl die Junioren-A1-Mannschaft als auch das Junioren-B1-Team um Paul Kaiser und die Midcourt-Jungen mit Carl Vogt mit 3:1 oder 4:0 Punkten „gut im Rennen“.

Herren-30-Team spielt am 12. März in Hamburg um den Aufstieg in die Nordliga

Das dritte Aufstiegsspiel in die Nordliga innerhalb von 14 Monaten! Was zunächst so klingt, dass die bisherigen „Versuche“ keinen Erfolg brachten, ist in Wirklichkeit die Erfolgsgeschichte des Salzhäuser Tennisclubs:

In der Wintersaison 2014/15 begann sie: Das Team um Mannschaftsführer Sascha Ziegler errang die Niedersachsen-Meisterschaft und verlor dann aber im Januar 2015 gegen den Ersten der Hamburger Oberliga, den Uhlenhorster HC II mit 2:4.

Auch im Sommer qualifizierte sich die Herren-30-Mannschaft durch ihren 2. Platz in der Oberliga Niedersachsen für das Aufstiegsspiel in die Nordliga. Und diesmal klappte es: Im September 2015 wurde der Schleswig-Holstein-Meister vom TuS Lübeck besiegt. Schon nach den fünf Punkten in den sechs Einzeln stand fest, dass erstmals in der Geschichte des TC Blau-Weiß Salzhausen eine Mannschaft in der dritthöchsten Spielklasse Deutschlands antreten wird!

Die Wintersaison 2015/16 endete in der Oberliga schon vor Weihnachten und der 2. Platz bedeutete den „dritten Streich“: wiederum die Qualifikation für das Aufstiegsspiel in die Nordliga.

Der Gegner am 12. März heißt Victoria Hamburg II. Neu ist, dass das Salzhäuser Herren-30-Team nicht zu Hause antreten darf. Zum Glück ist die Fahrt nicht weit: Das Spiel findet in der Tennishalle am Lokstedter Steindamm 72 in 22529 Hamburg ab 13 Uhr statt. Zuschauer sind herzlich willkommen! Der Eintritt ist frei.

Dem Mannschaftsführer Sascha Ziegler stehen für dieses wichtige Duell alle Spieler zur Verfügung. Wie die Aufstellung aussehen wird, ist ihm schon klar. Aber wer veröffentlicht diese schon mehrere Tage vor dem Spiel?

Wetter

Salzhausen

Aktuell
- °C
-
-
Niederschlag:- mm
Windrichtung:-
Geschwindigkeit:- km/h
Morgen
-- °C
24.11.17
-- °C
25.11.17
-- °C
© Deutscher Wetterdienst | Wetter Ostsee